STANDPUNKTE

Suter Emanuel Anwalt.jpg

EINE STARKE STIMME FÜR DAS FRICKTAL

Im Grossen Rat sehe ich mich als Vertreter einer des Bezirks Laufenburg und des gesamten Fricktals. Dabei geht es vor allem darum, einer ländlichen Region mit ihren Bedürfnissen entlang der Landesgrenze zu Deutschland eine Stimme zu geben, so dass das Fricktal nicht vergessen wird. Als selbständiger Rechtsanwalt politisiere ich unabhängig und bin nur den Werten Freiheit, Eigenverantwortung und Nachhaltigkeit verpflichtet. Zudem befähigen mich meine Rechtskenntnisse dazu, meine Anliegen gekonnt in die Politik einzubringen.

FREIHEIT STATT MEINUNGSDIKTATUR

Freiheit bedeutet Lebensqualität. In letzter Zeit versuchen gewisse Kreise eine Art Meinungsdiktatur aufziehen. Dies zeigt sich beispiels-
weise dadurch, dass gefordert wird, bestimmte, in unserer Kultur tief verankerte, Wörter nicht mehr zu verwenden, weil sich jemand dadurch verletzt fühlen könnte. Dasselbe gilt für geschichtliche Persönlichkeiten, die nach heutigen Massstäben gegen gewisse Werte verstossen haben sollen. Jeder soll denken und reden dürfen wie er will. Die Meinungsfreiheit ist ein wichtiges Gut, welches aktuell durch die Intoleranz der angeblich Toleranten in Gefahr ist!

AARGAU DER REGIONEN STATT KANTON DER ZENTREN

Die Zentren gewinnen immer mehr an Macht und Einfluss, während die Anliegen der Landregionen häufig übergangen werden. Dies führt auch dazu, dass die Institutionen immer weiter weg von der Bevölkerung sind. Unter dem Vorwand von Kosteneinsparungen werden Ämter oder Schulen zusammengelegt, wobei sich im Nachhinein meist herausstellt, dass dadurch keine Kosten eingespart werden konnten, sondern lediglich die Wege für die Menschen länger wurden. Ich setze mich für einen Aargau der Regionen, statt einem Kanton der Zentren ein.

EINWANDERUNG REGULIEREN

Die Personenfreizügigkeit hat zu massiver Zuwanderung in der Schweiz geführt. Die Infrastruktur stösst an ihre Grenzen. Überfüllte Züge, verstopfte Strassen, höherer Energieverbrauch und die Zubetonierung unseres Bodens sind die Folge. Wir müssen die Zuwanderung wieder selber steuern können. Deshalb ist das Personenfreizügigkeitsabkommen neu auszuhandeln.